Sonntag, 26. Januar 2014

Startschuss für die Chilisaison 2014

Meine diesjährige Sortenauswahl:

  • Anaheim hot
  • Aji Golden
  • Czech Black
  • Jalapeño Jumbo
  • Gorria (Piment d´Espelette)
  • Pimiento de Padron

Anders als in den vorherigen Jahren probiere ich eine (für mich) neue Methode aus. Anstatt die Samen erst einweichen zu lassen und dann in Kokos-Quelltöpfchen von Jiffy zu säen, habe ich alle Samen einer Sorte auf ein eingeweichtes Küchenpapier drapiert, dieses habe ich dann mehrfach gefaltet und in einen kleinen Gefrierbeutel mit Zipverschluss getan.
Nun liegen sie alle brav und kuschelig auf der Heizung, während es draußen schneit...

Keimbeutel auf der Heizung
Ich hoffe, dass de Keimrate dadurch höher ist und ich habe definitiv keinen Ausfall bei den Jiffys, denn die werden später dann nur mit den Keimlingen bestückt. Oder am besten gleich in die Erde pikiert. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Chiliminis so die Samenschale besser abwerfen können, da sie ja aufgeweicht ist. Mal sehen, ob das so klappt, wie ich mir das vorstelle...?
Die Idee ist nicht von mir, ich habe sie im Hot Pain Chiliforum gefunden.

1 Kommentar:

  1. Hallo Claudia, ich mache das schon das zweite Jahr - funktioniert einwandfrei !! Gerade die ersten in die Erde gesetzt.
    LG GEli

    AntwortenLöschen